Eigentlich sei es absolut nicht tolerierbar, findet Sexologin Jana Welch. Und doch passiert es jeden Tag: Frauen empfinden Sex als unangenehm oder gar schmerzhaft. Und sie sagen: nichts. „Ich höre das immer wieder, dass Frauen Schmerzen hinnehmen oder teilweise herunterspielen. Meist haben sie sich sogar an den Schmerz gewöhnt. Jeder kann sich vorstellen, dass das alles andere als lustvoll ist. Männer hätten wahrscheinlich gar keinen Sex, wenn sie die gleichen Schmerzen erleben würden“, sagt die Paarberaterin. „Frauen erdulden vielfach stillschweigend, dass der Sex ihnen wehtut. Meist aus Scham oder aus einem falschen Verständnis heraus, dass sie den Mann nicht ‚verschrecken‘ wollen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.