Kennen Sie das? Man geht in die Hocke – und auf einmal kracht es in den Knien. Haben Sie sich schon mal gefragt, ob das eine Alterserscheinung ist? Oder begleitet Sie das Knirschen schon ein Leben lang und es verwundert Sie gar nicht mehr? Auch Nackenwirbel, Fuß- oder Fingergelenke können knacken, wenn man sie bewegt. Ein schlechtes Zeichen? Ja und nein, sagt Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse: „Ein gutes Zeichen ist es auf keinen Fall, in der Regel aber auch nicht dramatisch im Sinne von irreversibel.“ Das heißt: Mit ein bisschen Mühe kann das Knacken wieder verschwinden. Denn auch wenn es jetzt (noch) keine Schmerzen verursacht, sollten Sie Gelenkgeräusche nicht als harmlos abtun und ignorieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.