Wer öfter online einkauft, kennt sie: Die Bezahldienste Paypal, Klarna und Co. Für den Kunden sind sie vor allem bequem: Die Kaufabwicklung geht meist schneller, Ratenzahlungen sind auch möglich, außerdem versprechen die Dienstleister einen Käuferschutz etwa bei nicht zugestellter Ware. Doch insbesondere beim Käuferschutz gibt es Tücken, die Verbraucher kennen sollten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.