Wissen Sie, wie die Angst vor leeren Gläsern heißt? Nein, nicht Suffneid, sondern Cenosillicaphobie. Und kennen Sie die chemische Formel für Alkohol? Sie lautet C2 H5 OH. Können Sie sich nicht merken? „Dann versuchen Sie es mal mit einer Eselsbrücke, und zwar indem Sie die Anfangsbuchstaben der Strukturformel rückwärts beschreiben: Herr Ober, 5 Helle, 2 Corn“, erklärt Julian Nebel. Der Mitarbeiter eines Buchverlages hat im ersten Lockdown 2020 ein Buch über „unnützes Alkoholwissen“ geschrieben.* Dazu hat der Münchner spannende Fakten und lustige Anekdoten zusammengetragen, die beim geselligen Beisammensein dafür sorgen, dass einem der Gesprächsstoff beim ständigen Zuprosten nicht ausgeht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.