Berlin - Abends einsteigen, morgens ankommen. Über Nacht verreisen, je nach Komfortstufe bis hin zum eigenen Abteil, das man allein oder mit der Familie belegt. Nachtzüge verkehren längst nicht auf allen Routen. Nicht immer sind die Fahrpreise konkurrenzfähig mit Flugzeugen, die steuerlich begünstigt, und Fernbussen, für die keine Mautzahlungen fällig werden. Unterm Strich handelt es sich um ein Nischenprodukt des Reiseverkehrs. Wer das Besondere sucht, sollte Nachtzugreisen jedoch in seine Auswahl aufnehmen. Aber wo kann man Tickets buchen? Auf welchen Routen sind Züge mit Schlaf- und Liegewagen unterwegs? Was erwartet die Reisenden an Bord? Ein Ratgeber für Neugierige.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.