Viele von uns handeln instinktiv, erinnern sich an Omas Küchen-Weisheiten und wurschteln sich dann schon irgendwie durch die Küche, wenn Lebensmittel nicht mehr ganz taufrisch sind, nicht so aussehen oder riechen, wie sie sollten. Aber ist ausschneiden, abkratzen und anders verwenden überhaupt in Ordnung? Oder geht man damit ein Risiko ein, sodass man krank werden könnte? Der Ernährungsmediziner und Internist Dr. Matthias Riedl kennt die Ernährungsmythen und checkt sie für die Berliner Zeitung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.