Sie flunkern, ohne rot zu werden. Sie bestreiten alles, obwohl sie der Lüge überführt sind. Und sie tun es immer wieder: Jugendliche schwindeln – und sie treiben ihre Eltern damit in den Wahnsinn. Man fragt sich: Hab ich was falsch gemacht? Wieso redet das Kind denn nicht mit mir? Was soll das nur? Atmen Sie erst mal durch. Denn verzweifeln müssen Sie daran nicht, weil bis hierhin alles normal ist. Kein Grund zu Sorge oder Panik. „Das Lügen ist während der Pubertät ein Teil des Ablösungsprozesses“, erklärt Kinder- und Jugendtherapeut Dr. Christian Lüdke.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.