Das Reiterstandbild des Großen Kurfürsten kehrt nicht auf seinen ursprünglichen Standort auf die Rathausbrücke in Mitte zurück. Das teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus hin mit. Wie berichtet, soll die Brücke ab Sommer 2008 neu gebaut werden. Der Entwurf von Architekt Walter A. Noebel sieht keinen Mittelpfeiler in der Spree vor, so dass künftig große Binnenschiffe diesen Engpass passieren können. Die neue Brücke wird sechs Millionen Euro kosten. Das Reiterstandbild bleibt im Ehrenhof des Schlosses Charlottenburg. (ua.)