„Tagelang hat uns die Polizei alleingelassen mit dem rechten Mob“- das ist das Gefühl, das Rola S. erschüttert. Sie hat viel Alltagsrassismus in Sachsen erlebt, sich aber bisher in Chemnitz sicher gefühlt. Obwohl sie in Westdeutschland Freunde hat, will sie in Sachsen bleiben.