Der Privatsender RTL plant, Thomas Gottschalk und Günther Jauch für gemeinsame Shows zu verpflichten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Demnach habe es bei RTL zunächst Überlegungen gegeben, Gottschalk in „5 gegen Jauch“ zu integrieren, etwa als „10 gegen Jauch und Gottschalk“. Wahrscheinlicher sei nun aber eine Show mit komplett neuem Konzept, berichtet das Magazin. Das Gespann solle sich darin als „Joko und Klaas für die ältere Generation“ präsentieren. Gottschalk und Jauch haben sich bereits zu Gesprächen getroffen. Konkrete Gespräche über eine mögliche Kooperation, „mit welchem Sender auch immer“, dementierte Günther Jauch jedoch. Gottschalk wollte sich nicht äußern. Die beiden TV-Stars kennen sich seit ihrer Hörfunkzeit bei Bayern 3. Später moderierten sie als „Die 2 im Zweiten“ im ZDF. (BLZ)