In Berlin gibt es mittlerweile mehr als 1000 Kilometer Radwege – und das Netz wird 2013 weiter ausgebaut. Zudem sind zahlreiche Sanierungen geplant

Das Berliner Radwegenetz hat mittlerweile eine Länge von etwas mehr als 1000 Kilometern. Das sind, lässt man die Stadtautobahn außer Betracht, rund ein Fünftel der Streckenkilometer, die die Stadt dem Auto gewährt.
Weitere 400 Kilometer stehen, nach Auskunft der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, den Radfahrern auf Wegen „außerhalb des öffentlichen Straßenlandes“ zur Verfügung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.