Es gibt ein Paralleluniversum, zumindest in der Welt von Demba Nabeh. In Serekunda, einer Stadt im westafrikanischen Gambia entdeckte er es, als er der dreijährigen Tochter eines Freundes Bilder mit dem Kugelschreiber malte. Seltsame blaue Kreaturen entstanden auf dem Papier: Affenenten, Giraffanten, Schmetterlingsrochen, Vogelbären und auch ein Krokobelli, ein Mischwesen aus Krokodil und Libelle. "Sympatiere" nennt Nabeh seine Fantasiegeschöpfe, von denen einige ab Donnerstag das Foyer des Bluemax-Theaters bevölkern.Blau zu blau, dachte Nabeh nach der Rückkehr aus Westafrika, der Heimat seines Vaters. Wo anders als bei der Blueman-Group sollten seine Bilder hängen? Noch während der Show der drei Blauen startet der MonkeyDuck-Club, die musikalisch garnierte Eröffnung der Kleinausstellung. "Die Leute sollen nicht nur rumstehen und Prosecco trinken", sagt Demba Nabeh, "ich denke alle werden bouncen, wie es die Wesen an den Wänden auch tun." - "Ach, die Tiere bouncen? Was genau sollen denn nun Ihre Gäste tun?" - "Na, wippen, das passiert, wenn Musik in den Knochen ankommt."Die Musiker der MonkeyDuck-Band werden einige, von den Kugelschreibertieren inspirierte, Kompositionen darbieten. Wie das eben so klingt, wenn sich ein schwerfälliger Bär zu Musik bewegt, die an die Leichtigkeit eines Vogelfluges erinnert. "Das ist ein total neuer Style, akustisch und trotzdem tanzbar", meint Nabeh. Später wird der als "Ear" bekannte Sänger mit einigen Gast-DJs selbst elektronische Clubmusik auflegen. Was genau wollte er nicht verraten: "Überraschung". Mindestens ein Lied des neuen Albums "Rootshouse" seines Soloprojekts Boundzound wird aber sicher dabei sein. "Wie, Sie legen Ihre eigenen Lieder auf?"- "Ja, klar." Soviel künstlerischer Eigensinn wird ja wohl erlaubt sein.------------------------------MonkeyDuck Club am Do (8. 7.), Ausstellung und Party im Bluemax Theater Potsdamer Platz, Marlene Dietrich-Platz 4, ab 23 Uhr (Einlass: 22 Uhr), Eintritt frei.------------------------------Foto: Die blauen Männer präsentieren die blauen Bilder ihres Freundes.Foto: Gesamtkunstwerk in 3-D: Demba Nabeh in Blau-Weiß vor einer Kugelschreiber-Affenente, die gerade vom Auflegen aus dem Club kommt.