Silly: Die einstige DDR-Kultband Silly will nicht länger als Ost-Band gelten. „Wir haben viele alte Fans abgeholt, die Silly aus dem Osten kannten, das stimmt. Wir haben aber auch viele neue Fans getroffen auf unserem Weg“, sagte Frontfrau Anna Loos (42) am Montag bei der Vorstellung ihres neuen Albums „Kopf an Kopf“ beim Radiosender SAW in Magdeburg. „Wir kennen das auch nicht so. Wir sind ja mit ’Alles Rot’ schon 2010 unterwegs gewesen – da waren wir im Osten und im Westen unterwegs.“ Das neue Album erscheint diesen Freitag. (dpa)