Berlin - Augenblick mal! zeigt seit 30 Jahren Theater für Kinder und Jugendliche in Berlin. Ein Kuratorium reist dazu vorab quer durch die Republik, um sich ein Bild zu machen, von den Inszenierungen, die gerade entstehen. Welche Themen sind wichtig für Kids und Teens? Wie werden sie auf der Bühne umgesetzt? Was macht spannendes Theater aus?

Großartige Inszenierungen kommen alle zwei Jahre nach Berlin und bringen ihr junges Publikum zum Lachen, zum Zweifeln, zum Mitmachen und zum Nachdenken über die Welt. Das Festival zieht Familienpublikum genauso an wie Schulklassen. Aber auch Theatermacher*innen finden sich bei Augenblick mal! ein, um die Inszenierungen zu sehen und zu besprechen. Im Rahmenprogramm sind alle dazu eingeladen mitzureden über die Eindrücke, die das Festival zurückgelassen hat.

Die Pandemie legt natürlich auch über das Festival Augenblick mal! ihre Schatten. Lange hat das Produktionsteam um Möglichkeiten gerungen das Festival auch in dieser Zeit möglich zu machen – und hat schließlich entschieden ins Netz zu wechseln. Das Festival ausfallen zu lassen, war für das Kinder- und Jugendtheaterzentrum tatsächlich nie eine Option. Das verbietet das Selbstverständnis der Organisation, die sich für ein Recht auf Theater und kulturelle Teilhabe für Kindern und Jugendliche einsetzt.

Eva Berten
„Boys don´t Dance!“ fordert nicht nur Jungs zum Tanzen auf und macht richtig Laune auf Bewegung.

So entwickeln nun die eingeladenen Theater und freien Gruppen eine virtuelle Variante ihrer Inszenierungen – und machen sich auf die Suche nach Möglichkeiten auch im Internet möglichst interaktiv zu sein. So wie sie es auch auf der Bühne machen würden: Sie laden dazu ein, vor dem heimischen Couchtisch wild und ausgelassen zu tanzen, verschicken vorab Überraschungspäckchen per Post an ihr Publikum und rufen per Live-Chat zur Wahl des Bürgermeisters auf… So dass jede*r, der dabei ist, mitmischen kann.

Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen, die mal Lust haben, auf was anderes – und Spaß haben an einem Abenteuer, das es sonst nur im Theater gibt.

Augenblick mal! übersetzt drei der Inszenierungen in Deutsche Gebärdensprache: Alarm im Streichelzoo(m), Boys Don´t Dance, Unterscheidet euch!

Alle Infos zu den zehn Inszenierungen für Kinder- und Jugendliche, die Augenblick mal! in diesem Jahr präsentiert, stehen auf der Webseite: www.augenblickmal.de.

Augenblick mal! ist das bedeutendste bundesweite Festival des Theaters für junges Publikum und findet alle zwei Jahre in Berlin statt. Augenblick mal! 2021 wird vom Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland in Kooperation mit der ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e.V., dem Theater an der Parkaue - Junges Staatstheater Berlin, dem GRIPS Theater Berlin, dem Theater STRAHL Berlin und dem ATZE MUSIKTHEATER veranstaltet. Das Festival wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.