Knapp 30 km westlich der Müritz gelegen, ist das kleine Städtchen nicht nur für sein Wassersportrevier, den Plauer See, bekannt. Auch die malerische Altstadt mit ihren urigen Fachwerk- und Backsteinhäusern lädt Besucher zum Flanieren ein. Was kaum einer weiß: Bei Plau am See gibt es ein geheimnisvolles Tal der Eisvögel und im Heilwald nördlich der Stadt können Naturfreunde durchatmen und abschalten.

Das Tor zur Müritz - Wasser, so weit das Auge reicht

© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern/Kirchgessner
Plau am See trägt den liebevollen Beinamen „das Tor zur Müritz“.

Die beschauliche Kleinstadt macht dem Namen alle Ehre. Maritime Atmosphäre trifft hier auf heimelige Lokale und viele Angebote rund um das Thema Wasser. Wer mag, kann einen entspannten Tag mit einer Fahrradtour um den Plauer See beginnen, angeln gehen oder eine gemütliche Bootsrundfahrt machen. Aber auch vom Ufer aus hat man stets einen grandiosen Blick über den weiten See und die weißen Spitzen der Segelboote.

Schon mal Eisvögel beobachtet? Bei Plau am See gibt es ein ganzes Tal davon

© Tourist Info Plau am See GmbH/Hendrik Silbermann
Abstand vom Großstadttrubel findet man in Plau am See leicht.

Der Luftkurort bietet nicht nur saubere Seeluft, auch in den Wäldern der Umgebung kann man tief durchatmen. So z.B. im zweiten Heilwald Europas, den Quetziner Tannen. Hier kann man „waldbaden“, in die farbenfrohe herbstliche Natur eintauchen und die Seele baumeln lassen. Im Süden von Plau gibt es ein besonderes Highlight: Im Tal der Eisvögel entdecken aufmerksame Besucher das ein oder andere Blitzen von blauem und orangenem Gefieder des farbenprächtigsten Vogel Deutschlands.

Immer sehenswert: Leuchtturm, Altstadt, Hubbrücke

© Tourist Info Plau am See GmbH/Hendrik Silbermann
Die blaue Hubbrücke im Zentrum zählt zu den Wahrzeichen Plaus.

Wer während eines Bummels durch Plau am See vorbei an den kleinen Boutiquen und Restaurants auch etwas über die Geschichte und Architektur der Stadt erfahren möchte, sollte Halt an der Hubbrücke machen. Dieses technische Denkmal von 1916 befindet sich inmitten der Stadt und ist ein beliebtes Fotomotiv. Empfehlenswert ist natürlich auch ein Besuch des Plauer Leuchtturms. Einmal bestiegen, hat man eine beeindruckende Aussicht auf die pittoreske Seenlandschaft Plaus.

Schauen Sie doch mal vorbei!

Mehr zu Plau am See finden Sie unter www.mecklenburg-schwerin.de/plau-am-see/.

Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin e.V.
Puschkinstr. 44 / Rathaus
19055 Schwerin
Tel: 0385 - 59189875
Mail: info@mecklenburg-schwerin.de