Berlin - Wo sich heute das Humboldt Forum befindet, stand einst der Palast der Republik. Trotz seines Abrisses ist er im Bewusstsein vielfach präsent. Der Palast der Republik war nicht nur Sitz der Volkskammer und Ort der Repräsentation der DDR, sondern auch Ort offizieller Kultur sowie Alltagskultur mit modernem Design und zeitgenössischen Kunstwerken, 13 Restaurants und Cafés, einer Diskothek und einer Bowlingbahn.

Unter dem Motto „Hin und weg“ lädt das Humboldt Forum am 30. April und 1. Mai 2022 dazu ein, die verschiedenen Facetten des Palastes der Republik und seiner Geschichte kennenzulernen: Im Schlüterhof landet eine Zeitmaschine, Kegelbahnen erinnern an das legendäre Lokal Spree Bowling und zu Palast-Musik darf getanzt werden. Außerdem entsteht unter Beteiligung des Publikums ein großes Livepainting, eine Installation macht Erinnerungen hörbar und der Kosmograf erweckt die Gläserne Blume zu neuem Leben. Bei Gesprächen im Palast-Treff sind alle Teilnehmer*innen eingeladen, ihre Geschichten zu teilen und sich auszutauschen. Ein Filmprogramm, Angebote für Kinder und Führungen tragen ebenso dazu bei, die Erinnerungen an den Palast der Republik wach zu halten.

Im Humboldt Forum ist der Palast der Republik museal in der Dauerausstellung zur Geschichte des Ortes zu erfahren. Erinnerungen an den Palast finden sich in den Spuren und im Videopanorama, in der Veranstaltungsreihe ORTS-Termin, Symposien und Publikationen sowie in der wachsenden Sammlung, die wesentliche Teile der Inneneinrichtung des Palastes umfasst.

© Tim Trantenroth, Ohne Titel, 2020 / Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Foto: Cordia Schlegelmilch
Eintritt frei!

Samstag, 30. April 2022, 14:00 – 22:00 Uhr
Sonntag, 1. Mai 2022, 10:00 – 18:00 Uhr

Programm unter humboldtforum.org/hinundweg

Humboldt Forum

Schlossplatz
10178 Berlin