Berlin - Vom 28. August bis zum 20. September startet das Konzertleben mit dem Musikfest Berlin in die neue Spielzeit. Im Zentrum steht in diesem Jahr Igor Strawinsky.

Das Musikfest Berlin – veranstaltet von den Berliner Festspielen in Kooperation mit der Stiftung Berliner Philharmoniker – nimmt Strawinskys 50. Todestag zum Anlass, um das nur selten aufgeführte Spätwerk Strawinskys zu präsentieren. Eingebettet in den Kontext Alter und Neuer Musik folgt das Festivalprogramm dem offenen Ohr des Komponisten, der sich gleichermaßen für die Musik seiner Zeit und der vergangenen Epochen interessierte und für sein Komponieren fruchtbar machte.

© Wonge Bergmann
Der Vorverkauf läuft!

Sichern Sie sich jetzt Tickets für Ihre Lieblingskonzerte aus dem facettenreichen Programm der diesjährigen Festivalausgabe: www.berlinerfestspiele.de/musikfest-berlin/tickets

Säulen des Strawinsky-Schwerpunktes sind vor allem die Konzerte der am Festival beteiligten Orchester, Chöre und Ensembles: das Concertgebouworkest aus Amsterdam unter Daniel Harding, das Orchestre des Champs-Élysées und das Collegium Vocale Gent – beide unter der Leitung von Philippe Herreweghe – sowie das Orchester Les Siècles mit François-Xavier Roth widmen sich ebenso wie das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dirigiert von Vladimir Jurowski, Strawinskys Schaffen. Die Berliner Philharmoniker mit Kirill Petrenko haben „L’Oiseau de feu“ in der originalen Fassung von 1910 in ihr Programm aufgenommen.

Neben Chormusik, u.a. beim Gründungskonzert des Bundesjugendchors, setzt das Festival mit der Uraufführung von Heiner Goebbels „A House of Call“, einem außergewöhnlichen ‚Liederabend‘ mit akusmatischen Stimmen und großem Orchester zur Eröffnung, und wenige Tage später mit „Night Shift –The Rehearsal“ der Komponistin Cathy Milliken einen Schwerpunkt auf Musik unserer Zeit und präsentiert die Uraufführung des Stummfilm-Klassikers „Hoffmanns Erzählungen“ (Regie: Max Neufeld, 1923), in einer restaurierten Fassung mit der von Johannes Kalitzke eigens dafür komponierten Musik. Das London Symphony Orchestra mit Sir Simon Rattle führt neben Beethovens Symphonie Nr. 6 einen Kompositionsauftrag von Ondřej Adámek auf.

Weitere Informationen rund um das Musikfest Berlin finden Sie unter www.berlinerfestspiele.de/musikfest-berlin