Berlin - In der Hauptstadt gibt es eine einzigartige Dichte bemerkenswerter Gebäude und Stadtquartiere aus den 1980er Jahren, deren vielfältige und bunte Architektursprache bisherige Vorstellungen einer modernen Lebenswelt in Frage stellte. Gerne mit dem Etikett der „Postmoderne“ versehen, kennzeichnet sie die Verwendung von Bautypen und Stilmitteln der Vergangenheit sowie die Erprobung alternativer Lebensweisen in der Großstadt.

Die Ausstellung „Anything Goes? Berliner Architekturen der 1980er Jahre“, die noch bis zum 16. August in der Berlinischen Galerie zu sehen ist, untersucht erstmalig, was und wer die für Ost- und West-Berlin im letzten Jahrzehnt vor dem Mauerfall entwickelten Bauten und Visionen prägte.

Viele Schauplätze der Ausstellung befinden sich in unmittelbarer Nähe der Berlinischen Galerie. Daher hat das Museum in Zusammenarbeit mit der Agentur 3pc GmbH eine webbasierte digitale Anwendung entwickelt, die die Ausstellung im Stadtraum erlebbar macht.

© Roman März
Spazierend Berliner Geschichte erleben

Die Audiowalks sind kostenfrei über die Website der Berlinischen Galerie abrufbar: berlinischegalerie.de/digital/anything-goes

Die Audiowalk-App erzählt die Geschichten hinter den Bauten an ihren originalen Standorten. Drei Routen führen zu bedeutenden Gebäuden der Internationalen Bauausstellung Berlin 1987 (IBA 87) in Kreuzberg und zu den postmodernen Bauten in West- und Ost-Berlin entlang der Friedrichstraße. Die Audiobeiträge stehen in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung und können kapitelweise abgespielt werden. Um die Navigation zu erleichtern, sind die drei, rund 30 minütigen Routen in einer digitalen Karte verzeichnet. Alternativ können die Audiowalks auch von Zuhause oder an jedem beliebigen anderen Ort angehört werden.

Details zur Ausstellung:

  • Zeitraum: 17.03. - 16.8.2021
  • Öffnungszeiten: Mittwoch - Montag, von 10.00 bis 18.00 Uhr, Dienstag geschlossen
  • Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 7 EUR
  • Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124 -128, 10969 Berlin
  • Telefon: +49 030 - 789 02 600
  • Tickets: Onlinebuchung unter https://berlinischegalerie.seetickets.com

Weitere Infos zur Berlinischen Galerie finden Sie unter https://berlinischegalerie.de/