Berlin - Die Mission des Gründerpaares Cathrine und Christian Rudolph war von Beginn an, die Wertschöpfungskette in eigener Hand zu halten. Damit ist es SOFACOMPANY möglich, dänisches Design und hochwertige Qualität zu fairen Preisen anzubieten und dabei nachhaltiger zu agieren als andere. Den Schritt, ein Nachhaltigkeitskonzept zu entwickeln, hat das Unternehmen bereits vor Jahren getätigt und implementiert dieses sukzessive in alle Bereiche der Brand.

Bei der Motivation hinter unserem Ziel der Nachhaltigkeit geht es nicht um Profit - es geht darum, etwas zu verändern und Verantwortung für die Welt übernehmen zu wollen, zu der wir gehören.

Henrik Andersen, CEO der SOFACOMPANY

Nachhaltigkeits-Initiativen

Seit Beginn setzt SOFACOMPANY nachhaltige Maßnahmen und Kooperationen erfolgreich um: Seit Gründung stammt das verwendete Massivholz in den Sofarahmen aus FSC zertifizierten Quellen, die dementsprechend eine lebenslange Garantie haben. Bereits seit 2018 wird im Verpackungsprozess nur noch recycelte Luftpolsterfolie verwendet, um die Möbel sicher und nachhaltig bei den Kunden anzuliefern. Im Juli 2019 fand zudem der Launch der Velvet Ocean Teppiche statt, die aus Textilresten und dem biologisch abbaubaren Material Bambus hergestellt sind. Des Weiteren sorgt „Henry“, ein wechselbarer Überzug, dafür, dass Sofas langlebig im immer neuen Stil daherkommen. Seit knapp zwei Jahren macht sich SOFACOMPANY zudem gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation Plastic Change gegen den Kampf des weltweiten Plastikkonsums stark und spendet dabei 5% des Umsatzes aller verkauften Möbel mit recycelten Textilien an Plastic Change. Die Organisation arbeitet eng mit Industrie und Lehreinrichtungen zusammen, um Plastikkonsum zu reduzieren.

Gelebte Nachhaltigkeit

Aktuelles Highlight ist das nachhaltige Sofa „Astha Cura“ des Designmöbelherstellers. Das Cura-Gewebe besteht zu 98 Prozent aus recycelten PET-Kunststoffflaschen. Die Flaschen werden gesammelt, sortiert, gereinigt und schlussendlich zu feinsten Fasern geschmolzen. Die feinen Polyesterfasern werden so verarbeitet und geformt, sodass sie natürliche Materialien nachahmen.

Ein weiteres Herzensprojekt ist die Zusammenarbeit mit Trees For The Future. Hierfür hat sich SOFACOMPANY verpflichtet, bei jedem Verkauf eines Möbelstücks fünf Bäume zu pflanzen und verhilft damit Familien in Afrika zu einer nachhaltigeren Zukunft. Trees For The Future hilft Familien vor Ort, Farmen zu schaffen, die auf dem Ökosystem der Natur basieren. Die Bauern lernen, wie man auf einem Farmgelände Bäume und Pflanzen pflanzt, damit sie sich selbst versorgen können. SOFACOMPANY geht davon aus, dass sie im Jahr 2020 mehr als 250.000 Bäume setzen werden. Denn mit dem Wachstum des Unternehmens wächst auch die Anzahl der Bäume, die sie pflanzen.

Zudem wurde im Herbst 2019 eine Zusammenarbeit mit Climate Partner gestartet, um den Co2 Ausstoß, der durch den Transport der Produkte entsteht, zu kompensieren und somit eine Co2 neutrale Zulieferung von der Fabrik bis zum Endkunden bieten zu können. SOFACOMPANY ist bestrebt, den wachsenden Überkonsum zu reduzieren, unter anderem dadurch, dass sie ihren Kunden abnehmbare Sofabezüge in mehr als 50 verschiedenen Farben und Stoffen als nachhaltige Alternative zum Kauf eines neuen Sofas anbietet.

Bewusster Konsum

Zu dieser Verantwortung gehört auch die Entscheidung, auf Konsumereignisse wie den Black Friday zu verzichten, da dies zu spontanen Impulskäufen führen kann, die möglicherweise nicht den langfristigen Bedürfnissen der Menschen entsprechen. Stattdessen konzentriert sich das Unternehmen weiterhin darauf, ein nachhaltigeres Geschäft zu betreiben. SOFACOMPANY will nicht mit Super Sales konkurrieren, sondern das ganze Jahr über großartige Designs und hohe Qualität zu einem fairen Preis anbieten.

Next Steps

Im Jahr 2021 wird die SOFACOMPANY ihr erstes zu 100% nachhaltiges Sofa auf den Markt bringen. Zukünftig strebt das Unternehmen weitere Projekte an, um das Thema Nachhaltigkeit noch weiter auszubauen. „Unser Ziel als Unternehmen ist es, um unserer gemeinsamen Zukunft willen einen anderen Kurs einzuschlagen - und das kann man schließlich nicht teuer bezahlen.“ sagt Henrik Andersen, CEO der SOFACOMPANY.

Showroom-Termin & Individuelle Videoberatung

Wer neugierig geworden ist kann nicht nur einen Termin für einen der SOFACOMPANY Showrooms in Berlin, Hamburg, München oder Köln vereinbaren, sondern sich auch von Zuhause aus von dem erfahrenen Team im persönlichen Video-Call oder telefonisch individuell beraten lassen. Dazu kann online auf der Website unkompliziert ein Termin (Montag bis Sonntag von 10-20 Uhr) vereinbart werden.

Besuchen Sie uns

SOFACOMPANY

Leipziger Str. 63

10117 Berlin

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10 - 20 Uhr

Kontaktieren Sie uns

Allgemeine und produktbezogene Fragen

Telefon: +49 (0)30 – 4036305-30

E-Mail: info-de@sofacompany.com

Berliner Showroom