Die Ausgangslage

War für beide gleich, aber doch nicht ähnlich: Geprägt vom DFB-Pokal kam Düsseldorf mit der peinlichen Erfahrung, beim 1:6 in Hannover einen Ruf als Schießbude aufgebaut zu haben, Union hingegen brachte seinen überraschend gleichwertigen Auftritt beim Champions-League-Teilnehmer Dortmund ein, ebenbürtig nach regulären Toren über gleich 120 Minuten, aber dann zu überrascht von der eigenen Qualität, um auch noch die Elfmeter reinzudonnern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.