Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat im letzten Testspiel vor der Abreise ins Trainingslager in Österreich einen Sieg erzielt. Der Fußball-Bundesligist gewann am Samstag im Stadion An der Alten Försterei mit 3:0 (2:0) gegen Zweitliga-Rückkehrer SG Dynamo Dresden. Die Tore erzielten Marcus Ingvartsen (37. Minute), Andreas Voglsammer (44.) und Robin Knoche (54.) vor 3278 Zuschauern.

Die Ticketeinnahmen spendet Union der Hochwasserhilfe nach der Flutkatstrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. „Es ist eine kleine Geste, die vielleicht ein bisschen Mut macht. Die betroffenen Menschen sollen wissen, dass sie nicht alleine sind“, sagte Präsident Dirk Zingler.

In dem Testspiel setzte Union-Trainer Urs Fischer zehn Neuverpflichtungen ein. Nur der ehemalige Dresdner Julius Kade blieb draußen. Mitwirken konnten diesmal auch Verteidiger Marvin Friedrich und Offensivspieler Suleiman Abdullahi. Sie hatten am Mittwoch im Testmatch beim FC Viktoria 89 Berlin (5:2) noch gefehlt.

Für Dresden war die Partie in der Hauptstadt die Generalprobe für den Zweitliga-Auftakt am kommenden Samstag (13.30 Uhr) zu Hause gegen den SC Paderborn. Union reist am Montag ins zehntägige Trainingslager nach Oberlängenfeld. Dort soll am Freitag das nächste Testspiel stattfinden. Der Gegner steht noch nicht fest.