Berlin - Vor etwa elf Monaten, also im März 2021, gab Grischa Prömel dem Nachrichtenportal rbb24 ein kurzes Interview, in dem er unter anderem zum Abgang von Christopher Lenz befragt wurde. Wenige Tage zuvor hatte der 1. FC Union Berlin bekanntgegeben, dass sich der Außenverteidiger gegen eine Zukunft mit den Eisernen und für einen Wechsel zu Eintracht Frankfurt entschieden habe. Und Prömel war also unversehens in die Verlegenheit geraten, den Vorgang zu kommentieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.