Berlin - So richtig konnte es Unions Trainer Urs Fischer auch einen Tag nach dem Derby nicht fassen. Die Niederlage, dieses unnötige, weil durch den Platzverweis für Robert Andrich irgendwie selbst verschuldete 1:3 gegen Hertha BSC, schmerzte allein schon gut genug. Dazu kamen die neuerlichen Ausfälle. Robert Andrich, logisch, wird gesperrt werden für mindestens zwei Spiele nach der Roten Karte. Schlimmer noch - und das drückte arg aufs Gemüt bei den Köpenickern - wog natürlich der Ausfall von Max Kruse für den 1.FC Union

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.