Berlin - Während bei Eintracht Frankfurt am Sonnabend eine lange Heimserie beendet wurde, hat der  1. FC Union Berlin seine Erfolgsserie verlängert. Durch den 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg sind die Eisernen im Stadion An der Alten Försterei nun 21 Heimspiele in Folge ungeschlagen. Nach den Toren von Taiwo Awoniyi und Sheraldo Becker jubelten die Unioner nicht nur über den Erfolg, sondern auch über den Sprung auf Platz fünf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.