Berlin - Wie man laut Urs Fischer eine Mannschaft aus der Krise coacht? Nun, ganz einfach. Die Ruhe bewahren. Die Basics trainieren. Die Spieler ermuntern, dass sie sich auch mal wieder für ihren Einsatz belohnen. Ja, wenn der Chefcoach des 1. FC Union Berlin tatsächlich mal einen Ratgeber verfassen sollte, sagen wir mal mit dem Titel „Krisenmanagement für Anfänger“, dann wäre dieses Buch vielleicht nicht allzu dick,  aber allemal eine Pflichtlektüre für Trainernovizen. Denn die Eisernen haben sich am Sonnabend unter der Anleitung des Schweizer Fußballlehrers einfach mal so aus einer kleinen Krise befreit. Mit einem letztlich souverän herbeigeführten 3:1 gegen den ziemlich formstarken FSV Mainz 05, nach einer Niederlagenserie, die dem aufstrebenden Klub aus Berlin-Köpenick doch ein wenig zu schaffen gemacht hatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.