Berlin-Köpenick - Urs Fischer wollte eigentlich erst gar nicht von Pech sprechen. „Wenn du eine Halbzeit nicht auf dem Feld bist, gewinnst du kein Spiel. Wir haben alles vermissen lassen, was uns ausgezeichnet hat“, schimpfte der Trainer des 1. FC Union nach dem 2:3 seiner Eisernen gegen den SC Paderborn, um dann doch noch anzufügen, dass man sich dann nicht wundern brauche, wenn am Ende eben das Spielglück fehle.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.