Berlin-Köpenick - Der 1. FC Union hat seine kleine Misserfolgsserie beendet und Champions-League-Achtelfinalist Borussia Mönchengladbach ein achtbares 1:1 (1:0) abgerungen. In einem intensiven, aber wenig sehenswerten Spiel gingen die Hausherren durch einen Kopfball von Robin Knoche zunächst in Führung (31.), mussten in der 59. Minute aber den Ausgleich durch Alassane Plea hinnehmen. Torwart-Leihgabe Loris Karius kam in der 68. Minute zu seinem überraschenden Debüt, weil Stammkeeper Andreas Luthe nach einem Zweikampf zur Vorsicht ausgewechselt wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.