Berlin - Wer immer Unions Trainer Urs Fischer mit Fragen nach Europa-Cup-Plätzen oder gar der Champions League kommt, wird für gewöhnlich von dem Schweizer Fußballlehrer freundlich, aber bestimmt abgebügelt. „Den Anspruch zu erheben, uns im vorderen Drittel zu bewegen, wäre Schwachsinn. Unser Ziel ist der Klassenerhalt. Das gilt auch für diese Spielzeit“, kanzelte der 55-Jährige jüngst Fragesteller diesbezüglich ab. Vor dem Spiel gegen die Bayern wartete der Chefcoach der Eisernen mit einer Überraschung auf. Diesmal hätte er sie gerne vernommen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.