Berlin-Köpenick - Das 0:0 des 1. FC Union bei Arminia Bielefeld am Sonntagabend war so ein Duell, über das man im Nachgang aus sportlicher Sicht eigentlich nicht mehr viele Worte verlieren muss. Die Hausherren festigten den Relegationsrang 16, konnten mit dem Punkt schließlich aber nicht mal unzufrieden sein. Und die Eisernen, mit 35 Punkten deutlich von den Abstiegsrängen entfernt, untermauerten ihre Ambitionen, möglichst bald auch rechnerisch für die kommende Bundesliga-Saison planen zu können, mit einer erneut ordentlichen Leistung, die höchstens in der etwas unstrukturiert wirkenden Anfangsphase und in der Chancenverwertung Kritik vertragen konnte. Aber eigentlich war alles solide. Eigentlich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.