Berlin - Gut, dass die Rednerpulte im Presseraum des Stadion An der Alten Försterei aus Holz sind. So kann man nicht nur gut hinter ihnen stehen, sondern auch mal darauf klopfen, damit einen das Glück in der nahen Zukunft nicht verlässt. Urs Fischer jedenfalls machte am Donnerstag von beiden Funktionen Gebrauch, stand wie immer sattelfest hinter seinem Pult, um wie gewohnt jede Frage in der Journalistenrunde vor dem Heimspiel am Sonnabend (15.30 Uhr) gegen den FC Augsburg mal etwas offener, mal etwas reservierter zu beantworten.

Keine Verletzten beim 1. FC Union Berlin

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.