Berlin-Köpenick - Der ZDF-Mann mühte sich sichtlich, nach dem 2:2 des 1.FC Union gegen den VfL Wolfsburg Urs Fischer aus der Reserve zu locken. Ob er denn bereit sei, darauf zu wetten, dass Oliver Ruhnert abends an der Torwand im Sportstudio treffen würde? Der Uniontrainer war schon kurz davor, eiserne Solidarität zu zeigen – beim letzten Besuch in Mainz hatte Unions Manager keine Kugel versenkt – und dennoch auf den Kadergestalter zu setzen, als der geforderte Wetteinsatz ihn zurückschrecken ließ wie den Teufel vor dem Weihwasser. Nein, das Wort von der Europa League werde er dafür nicht in den Mund nehmen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.