Berlin - Bei der Markteinführung eines neuen Wettbewerbes beziehungsweise Produktes ist die Europäische Fußball-Union (Uefa) unschlagbar. Da wird alles von langer Hand geplant. Da werden keine Kosten gescheut. Da passt alles. Was auch für die in dieser Saison erstmals ausgespielte Europa Conference League gilt, in der bereits am Dienstagabend die ersten Spiele der Gruppenphase ausgetragen wurden. Wegen Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag, nämlich die der beiden israelischen Mannschaften, also auch die Begegnung zwischen Maccabi Haifa und Feyenoord Rotterdam, die 0:0 endete und auch in Berlin-Köpenick mit großem Interesse verfolgt wurde. Aber dazu gleich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.