Berlin - Schlimmer als bei einer Niederlage auf dem Platz zu stehen, ist es eigentlich nur, wenn man das Ganze noch einmal im Nachgang vor Augen geführt bekommt. Die Videoanalyse beim 1. FC Union bestätigte am Montag nur das, was der Zuschauer schon am Vortag sehen konnte: Auch wenn die Eisernen erst in der Schlusssekunde den entscheidenden Gegentreffer zur 1:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt hinnehmen mussten, so gab es keine zwei Meinungen, dass das Ergebnis mindestens in Ordnung war. „Es war zwar eine harte Nacht, aber ich glaube, über die 90 Minuten war es trotzdem ein verdienter Sieg für die Eintracht“, musste auch Rani Khedira am Montag in einer virtuellen Medienrunde zugeben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.