Ex-Unioner Awoniyi schockt Jürgen Klopp: Nottingham schlägt Liverpool 1:0

Der Stürmer erzielt für den Premier-League-Aufsteiger im Duell mit den favorisierten Reds das siegbringende Tor.

Taiwo Awoniyis Jubel fällt verhalten aus. Kein Wunder, war der Angreifer doch selbst mal Spieler des FC Liverpool.
Taiwo Awoniyis Jubel fällt verhalten aus. Kein Wunder, war der Angreifer doch selbst mal Spieler des FC Liverpool.dpa/Giddens

Der FC Liverpool hat in der englischen Premier League wieder einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp verlor überraschend beim Tabellenletzten Nottingham Forest mit 0:1 (0:0), zuletzt waren die Reds mit Siegen über Manchester City (1:0) und West Ham United (1:0) in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Liverpool hatte mehr Ballbesitz und erspielte sich viele Torchancen, nutzen konnte das Klopp-Team diese aber nicht. Taiwo Awoniyi (55.), der in der Vorsaison noch für den 1. FC Union Berlin in der Bundesliga gespielt hatte und im Sommer für eine Ablöse in Höhen von etwa 20 Millionen Euro auf die Insel gewechselt war, erzielte nach einem Freistoß aus dem Halbfeld den Siegtreffer des Außenseiters.

Nottingham überholt Leicester

In der Folge tauchte der Aufsteiger immer wieder gefährlich vor dem Liverpool-Tor auf, Torwart Alisson Becker hielt die Gäste mit seinen Paraden aber in der Partie. Sein Gegenüber Dean Henderson hielt in der Nachspielzeit beim Kopfball von Virgil van Dijk den Heimsieg fest (90.+2).

Liverpool, das einen schwachen Saisonstart hingelegt hatte, liegt mit nur 16 Punkten in der Tabelle weiter hinter den internationalen Rängen. Nottingham überholte Leicester City und verließ zunächst den letzten Platz.