Fix: Union Berlin verpflichtet Ersatz für Julian Ryerson

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun hat der 1. FC Union Berlin die Verpflichtung des Rechtsverteidigers von Celtic Glasgow offiziell verkündet.

Josip Juranovic kommt von Celtic Glasgow und verstärkt den 1. FC Union Berlin.
Josip Juranovic kommt von Celtic Glasgow und verstärkt den 1. FC Union Berlin.Imago/Zuma Wire

Josip Juranovic hat seinen Vertrag beim 1. FC Union Berlin unterschrieben. Die Eisernen machten die Verpflichtung des Profis von Celtic Glasgow, die sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hatte, offiziell.

Der Spieler selbst sagte: „Mit dem Wechsel zu Union erfüllt sich für mich der Traum, in einer der besten Fußballigen der Welt spielen zu dürfen. Die Bundesliga ist intensiv und robust und kommt so meinem Spiel zugute. Ich freue mich, bald vor den Fans an der Alten Försterei spielen zu können. In Berlin will ich mich noch weiter verbessern und den nächsten Schritt in meiner Karriere machen.“

FCU-Geschäftsführer Profifußball Oliver Ruhnert sagte: „Josip wird mit seinem Tempo, seiner Erfahrung und seinen Fähigkeiten gut zu uns passen. Wir sind überzeugt mit ihm einen Spieler zu verpflichten, der uns schnell weiterhelfen kann, und freuen uns auf ihn.“

Damit haben die Köpenicker erstaunlich schnell einen Ersatz für den abgewanderten Julian Ryerson (Borussia Dortmund) gefunden – und das nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ. Denn Juranovic ist vermutlich einer der unterschätztesten Rechtsverteidiger Europas.

Josip Juranovic (l.) kegelte bei der WM 2022 mit Kroatien Brasilien um Superstar Neymar (r.) raus.
Josip Juranovic (l.) kegelte bei der WM 2022 mit Kroatien Brasilien um Superstar Neymar (r.) raus.Imago/Ulmer/Teamfoto

Josip Juranovic könnte sich für Union Berlin als Transfercoup erweisen

Der 27-Jährige spielte bisher in noch keiner großen europäischen Liga, war „nur“ in Kroatien, Polen und Schottland aktiv, verfügt aber dennoch über so viele Stärken, dass er bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar Stammkraft bei Kroatien war, das am Ende stolzer Dritter wurde und in der K.-o.-Phase unter anderem gegen Japan und Brasilien nach Elfmeterschießen gewann.

Auch in der Champions League hat sich Juranovic bereits bewiesen, weshalb es nicht verwundert, dass Union ihm trotz der anstehenden Englischen Wochen zutraut, sich auf höchstem Niveau einbringen zu können. Schließlich kann er auf der rechten Seite defensiv wie offensiv agieren und ist auch als Linksverteidiger eine Alternative.

Denn er sorgt im Angriff für viel Wirbel, schlägt dank seiner exzellenten Schusstechnik erstklassige Flanken und durfte in Glasgow deshalb auch Standardsituationen wie Elfmeter oder Freistöße treten. Dazu ist er einsatz- sowie lauffreudig, hat eine gute Balance zwischen Abwehr und Angriff, sprintet in hohem Tempo die Seite entlang und kreiert so immer wieder Chancen.

Außerdem befindet er sich im Rhythmus und kam nach der WM bereits in drei Pflichtspielen für den schottischen Spitzenreiter zum Einsatz. Darüber hinaus ist er technisch beschlagen, lässt sich im Zweikampf nicht so leicht abschütteln und hat sich in dieser Hinsicht in der intensiven Premiership noch mal entwickelt.

Josip Juranovic (v.) traf in der Champions League unter anderem gegen Bayer Leverkusen per Panenka-Elfmeter.
Josip Juranovic (v.) traf in der Champions League unter anderem gegen Bayer Leverkusen per Panenka-Elfmeter.Imago/Aflosport

Josip Juranovic könnte Christopher Trimmel ernsthaft Konkurrenz machen

Zwar wird sich Juranovic an die etwas andere Spielweise bei den Eisernen gewöhnen müssen, verfügt aber über die Fähigkeiten und das Potenzial, Kapitän Christopher Trimmel den Platz ernsthaft streitig machen zu können.

Vor allem aber können die Köpenicker nach den Personalrochaden auf den Außenverteidigerpositionen nun beruhigt in die Rückrunde gehen, haben sie nach den Abgängen von Tymoteusz Puchacz (Leihe zu Panathinaikos Athen) und Ryerson doch mit Jerome Roussillon (VfL Wolfsburg) und Juranovic zwei vielversprechende Zugänge verpflichten können.

Alleine, dass Union beide von sich überzeugen konnte, zeigt, wie sehr das Ansehen des Vereins in den zurückliegenden Jahren auch international gewachsen ist und wie hoch der Stellenwert mittlerweile ist, den sich der Klub erarbeitet hat.