Berlin-Köpenick - Da war es wieder, dieses Lob, das die Eisernen seit Wochen von anderer Seite entgegenschlägt. Diesmal aber ging es runter wie Öl, mutete nicht wie ein vergiftetes Kompliment an, so wie nach den letzten fünf Spielen. Extrem eklig seien die Eisernen, wurde in die Sky-Kameras nach dem 0:1 (0:0) des SC Freiburg gegen den 1.FC Union gesagt. „Union ist extrem schwer zu bespielen mit einer unglaublichen Körperlichkeit. Ich kenne keine andere Mannschaft in der Bundesliga mit dieser Art des Auftretens. Das ist extrem mit dieser Art der körperlichen Präsenz“, gab auch Freiburgs Trainer Christian Streich zu Protokoll.

Grischa Prömel trifft mit dem Kopf

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.