Berlin/München - Für Max Kruse hätte die Rückkehr zum 1. FC Union viel besser nicht laufen können. Beim 1:0 (1:0) in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Drittligist Türkgücü München im Grünwalder Stadion stach der Spielmacher nach dem letztlich wenig erfreulichen olympischen Abenteuer in Japan nicht nur durch seinen Siegtreffer heraus, sondern überzeugte mit zahlreichen gelungenen Aktionen und seiner Präsenz im Team.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.