Berlin - Für manch einen Beobachter mag das Ergebnis ein Rückschlag gewesen sein. Nicht im Abstiegskampf, den hat der 1. FC Union Berlin in den Augen vieler Anhänger, aber auch neutraler Fußballfans schon längst verlassen. Wer nach 20 Spieltagen auf dem vierten Platz der Bundesliga liegt, hat mit dem 0:2 (0:1) beim FC Augsburg vermeintlich Punkte im Ringen um das internationale Geschäft liegen lassen. Unions Trainer Urs Fischer wollte das nach der Niederlage aber so nicht ausgemacht wissen. „Ich rede ja nicht von einem Europapokalplatz“, so der Schweizer Fußballlehrer leicht angefressen nach der Pleite in der Fuggerstadt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.