Berlin - Dass die Spielnoten im Fachmagazin Kicker nicht zwangläufig die Klasse eines Spielers beziehungsweise den Wert eines Spielers für die jeweilige Mannschaft widerspiegeln, zeigt sich am Beispiel Rani Khedira. Da eine 3,5, hier eine 4,0, kein Ausreißer nach unten, keiner nach oben, macht für den Mittelfeldmann, der im Sommer ablösefrei von Augsburg nach Köpenick gewechselt war, nach acht Spieltagen in der Bundesligasaison 2021/22 im Schnitt eine 3,69. Was für den 27 Jahre alten Profi des 1. FC Union Berlin in der Kicker-Topspielerliste letztlich Rang 133 zur Folge hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.