Bad Saarow - Das Kurztrainingslager der Eisernen im Brandenburgischem ist Geschichte, am Sonntag kehrte der 1. FC Union nach dem gemeinsamen Frühstück aus Bad Saarow zurück in die Hauptstadt, um dort einen freien Tag zu genießen, ehe es am Dienstag in die zweite Woche der Vorbereitung geht. Und wenn man die Bilder und Post in den sozialen Medien so nachverfolgt, hat das Kennenlern-Camp der eisernen Profis – bei insgesamt 27 Kickern waren neun der elf Sommerzugänge dabei – der Stimmung extrem gutgetan.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.