Berlin - Die Mannschaft des 1. FC Union, das hat das letzte Ligaspiel in diesem Kalenderjahr gezeigt, braucht vor allen Dingen eins: Zeit zur Regeneration. Oder läuft diese Mannschaft Gefahr, dass ihr Lauf durch eine Winterpause (mag diese auch noch so kurz sein) ein Ende nimmt? Fakt ist, dass die Eisernen am 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga im Stadion An der Alten Försterei nach einer erstaunlichen Energieleistung ein 2:1 gegen Borussia Dortmund feiern durften. Ein Sieg als passender Schlusspunkt für ein Jahr, das als das bis dato erfolgreichste in die Klubgeschichte eingehen wird. Wenngleich am Dienstag natürlich noch das DFB-Pokal-Spiel gegen den SC Paderborn bestritten werden muss.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.