Berlin-Köpenick -  Am Ende eines denkwürdigen Bundesligakicks standen die Spieler des 1. FC Union auf einmal auf den Rängen an der Waldseite. Von dort aus in luftigen Höhen konnten Grischa Prömel, Robert Andrich & Co. nach dem 2:1 (2:0) gegen den VfB Stuttgart in den hinter dem Stadion gelegenen Forst starren, in dem sich rund 300 Anhänger der Eisernen zu einer Klassenerhaltsfeier eingefunden hatten und ihrer Freude mit bengalischen Feuern Ausdruck verliehen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.