Berlin-Köpenick - Es war im Februar 2019, als sich Urs Fischer und Uwe Neuhaus das erste und bis dato letzte Mal im Stadion An der Alten Försterei begegneten. Es war nicht die erste Rückkehr für den Trainer von Arminia Bielefeld, der den 1. FC Union zwischen 2007 und 2014 von der damals noch drittklassigen Regionalliga Nord in die neu gegründete Dritte Liga und schließlich in die Zweite Bundesliga geführt hatte. Wie üblich brandeten „Uwe, Uwe!“-Rufe auf der Tribüne auf, die noch lauter wurden, als sich die Köpenicker von den Ostwestfalen versöhnlich mit 1:1 trennten. Uwe Neuhaus war und ist eine eiserne Legende.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.