Urs Fischer: „In solchen Situationen ist weniger mehr“

Unions Cheftrainer ist überzeugt, dass sein Team nur ein wenig Spielglück braucht, um wieder zu Toren und damit in die Erfolgsspur zu kommen.

Union-Coach Urs Fischer ist überzeugt, dass sich sein Team schon bald wieder „belohnt“.
Union-Coach Urs Fischer ist überzeugt, dass sich sein Team schon bald wieder „belohnt“.imago/Koch

Berlin-Lukas Podolski hat mal gesagt: „Ich denke nicht vorm Tor – das mach’ ich nie.“ Und doch gab es für den ehemaligen Nationalspieler ein paar Phasen, in denen er nicht ganz so treffsicher war. Bei seinem geliebten 1. FC Köln beispielsweise war er in der Saison 2009/10 über 1425 Minuten ohne Torerfolg geblieben, war deshalb über Monate hinweg wider seiner Natur nicht zum Scherzen aufgelegt. Udo Lattek, der damals noch unter uns und unter den Fußball-Experten war, sprach seinerzeit sogar von einem Podolski-Problem, das der Effzeh habe. Die Schlussfolgerung daraus ist jedenfalls: Das mit dem Nichtdenken vor dem gegnerischen Tor ist also auch kein Rezept gegen eine fortwährende Abschlussschwäche. Aber was hilft denn nun wirklich?

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
32,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
24,99 € / Monat