Beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin standen am Mittwochmorgen alle 25 Akteure auf dem Trainingsplatz. Bei der ersten Einheit nach dem freien Dienstag mussten aber Maximilian Thiel und Sören Brandy kürzertreten. Thiel konnte wegen Sprunggelenksproblemen, die er sich beim 2:2 gegen Kaiserslautern zugezogen hatte, nur individuell mit Physiotherapeut und Reha-Trainer Hendrik Schreiber laufen.

Brandy brach die Platzeinheit wegen muskulärer Problemen im Oberschenkel ab und setzte das Training in der Kabine auf dem Fahrrad-Ergometer fort. Beide haben allerdings noch einige Tage Zeit sich zu regenerieren. Erst am Sonntag (13.30 Uhr) steht bei 1860 München die nächste Partie auf dem Programm. (dpa)