Zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit bat Norbert Grudzinski im Olympiastadion seinen Chef zum Gespräch unter vier Augen an die Seitenlinie. Die Verwirrung war groß, denn sein Chef, Hauptschiedsrichter Michael Weiner, hatte ja schon eine Entscheidung getroffen: Rot für Ondrej Petrak, weil der Innenverteidiger des 1. FC Nürnberg nach einem missglückten Ausflug seines Torhüters Raphael Schäfer und einer Bogenlampe von Ronny auf der Torlinie zur Abwehr die Hand zur Hilfe genommen hatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.