London - Wegen einer Achillessehnen-Verletzung wird die viermalige Grand-Slam-Turniersiegerin Naomi Osaka auf eine Teilnahme beim Rasen-Klassiker in Wimbledon verzichten.

„Meine Achillessehne ist weiter nicht in Ordnung, wir sehen uns das nächste Mal“, twitterte die 24 Jahre alte Tennisspielerin aus Japan. Die Veranstalter des dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres (27. Juni bis 10. Juli) bestätigten die Absage Osakas. Die frühere Weltranglistenerste hatte bereits für das Rasen-Turnier in Berlin zurückgezogen. Zuletzt spielte Osaka bei den French Open, verlor in Paris allerdings bereits in der ersten Runde.

In der Vergangenheit hatte Osaka erwogen in Wimbledon nicht zu starten, weil es dieses Jahr keine Weltranglistenpunkte zu gewinnen gibt. Dies hatten die Profi-Organisationen WTA und ATP gemeinsam entschieden, nachdem die Wimbledon-Organisatoren russische und belarussische Spielerinnen und Spieler wegen des Angriffskriegs Russlands in der Ukraine ausgeschlossen hatten.