Berlin - Gegen 14 Uhr am Sonnabend hatte Alba Berlin eine Nachricht verschickt, die man getrost als Hiobsbotschaft bezeichnen kann: „Niels Giffey und Luke Sikma fallen mehrere Wochen aus“, lauteten Titel und Hauptaussage der kurzen Pressemitteilung, die ausgerechnet einen Tag vor dem Duell mit dem großen Rivalen FC Bayern München publik wurde. Statt „nur“ auf Peyton Siva, Marcus Eriksson, Lorenz Brenneke und den mit dem Coronavirus infizierten Cheftrainer Aito Garcia Reneses würde Albas also auch noch auf seine zuletzt vielleicht besten beiden Spieler verzichten müssten. Gegen die starken Bayern – da waren sich Fans und Experten einig – würde man derart dezimiert nahezu chancenlos sein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.