Berlin - In den letzten gut drei Minuten durfte auch Lorenz Brenneke ran. Bis dahin hatte Alba Berlins Flügelspieler das Spiel seiner Mannschaft von der Bank verfolgt. Im Gefühl des sicheren Sieges aber durfte auch der 21-Jährige erste Playoff-Luft auf dem Feld der Arena am Ostbahnhof schnuppern. Und die roch in den Berliner Nasen am Donnerstagabend sehr gut: Mit 82:59 setzte sich der Titelverteidiger deutlich gegen den Playoff-Neuling durch und holte sich damit die 1:0-Führung. „Das war extrem wichtig, gerade um nicht in so ein mentales Spiel reinzukommen, weil wir in der Saison zweimal gegen sie verloren haben“, sagte Kapitän Niels Giffey.

Ein erstes Zeichen nach fünf Sekunden

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.