Alba Berlin kassiert in Valencia nächste Euroleague-Pleite

Alba Berlin hat in der Basketball-Euroleague seine zweite Niederlage im fünften Spiel kassiert. Am Donnerstagabend unterlagen die ersatzgeschwächten Berliner...

ARCHIV - Eine Basketball landet im Netz.
ARCHIV - Eine Basketball landet im Netz.Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa) –-Alba Berlin hat in der Basketball-Euroleague seine zweite Niederlage im fünften Spiel kassiert. Am Donnerstagabend unterlagen die ersatzgeschwächten Berliner beim spanischen Spitzenteam Valencia Baskets mit 73:87 (39:50). Beste Berliner Werfer waren Louis Olinde und Christ Koumadje mit je 15 Punkten.

Trainer Israel Gonzalez musste weiterhin auf das verletzte Quintett Maodo Lo, Johannes Thiemann, Jaleen Smith, Jonas Mattisseck und Marcus Eriksson verzichten. Und das Berliner Rumpfteam geriet in Valencia von Beginn an unter Druck. Gleich in den ersten Minuten liefen die Gäste einem Rückstand hinterher.

Alba wirkte müde und unkonzentriert und leistete sich zu viele Fehler und Ballverluste. Mitte des zweiten Viertels wurde der Rückstand erstmals zweistellig (24:35). Die Berliner konnten sich zwar anschließend wieder auf drei Zähler herankämpfen (39:42), aber eine Schwächephase kurz vor der Pause ließ den Rückstand wieder anwachsen.

Auch nach dem Seitenwechsel gelang es Alba zu selten, die Offensive der Gastgeber zu stoppen. Die Spanier hatten immer eine Antwort auf gute Aktionen der Berliner. Die Gäste kämpften zwar bis zum Ende, aber näher als neun Punkte kamen sie nicht mehr heran.